Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

lieferung, f.

lieferung f
nach liefern gerinnen: lieferung, als zerlassenen bleies, spissatio plumbi soluti. Frisch 1, 613ᶜ.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 6 (1880), Bd. VI (1885), Sp. 998, Z. 69.

lieferung, f.

lieferung f
nach dem zweiten liefern in mehrfachem sinne.
1)
gewährung von zinsen und gefällen: item auf den tag, als man das hau liebern sol, so sol ein iglicher, der hau gibt, sich getreulichen beweisen mit der lieberung uf den tag, von dem morgen an bis an den abent. weisth. 5, 240 (Neckargegend, 16. jh.); der pächter säumt mit der lieferung seines zinses; auch gewährung dessen, was man rechtlich schuldig ist, beim vormund die ausfolgung des mündelvermögens zur zeit der mündigkeit: nach endtschaft der tutel oder curen, seint die vormünder und curatores schuldig, jren pflägkindern aller jrer getragenen verwaltung aufrichtige und ehrbare rechnung, und vollkömmliche lieferung zu thun. Frankfurter reform. 7, 11, § 1.
2)
in der kaufmännischen sprache gewährung einer waare, eines gehandelten artikels: die lieferung der waare musz zur festgesetzten zeit erfolgen; er hat die lieferung des getreides für den heeresbedarf; der verfasser ist mit der lieferung von manuscript säumig.
3)
lieferung, auch der gelieferte gegenstand, in dem einen wie in dem andern sinne: der pächter lieferte uns die butter, aber die lieferungen fielen meist nicht gut aus; ein buch wird vom buchhändler in lieferungen ausgegeben.
4)
nicht ungewöhnlich ist in der ältern sprache lieferung nach liefern 6, gewährung von lebensmitteln, unterhalt: auch erinnern wir alle und jeden obgedachte christgleubigen, gedachte, declarirte, erkente und verdampte ketzer zu vermeiden, noch jnen noturft und lifferung zu reichen. bulle papst Leos bei Luther 1, 261ᵃ; morgens frü liesz Fabius sein volk versamlen, erzelend wie sie die harr (auf die dauer) lieferung halb nit da bleiben möchten. Livius von Schöfferlin 84ᵃ. diese bedeutung geht einestheils über in die der gabe für den unterhalt, milde gabe: ein guͦter junger landsknecht .. kam in eines reichen bauren hof, spracht jn umb liferung an. Wickram rollw. 64, 21 Kurz; anderntheils in die der erleichterung, zerstreuung: die herren entpfahent dadurch (durch gaukler) ein ruw und lybrung und ergetzlicheit. Keisersberg christl. künigin cc 3ᵃ; legt man das Ruprechtskraut unden auf die fuszsolen, so gibt es gute lieferung und zeucht die hitz gewaltig ausz. Tabernaemont. 155; und auch befreiung: und begert doch lifferung und erlösung von seiner tyrannei. practica der pfaffen E 2ᵇ.
5)
lieferung, nach liefern 7 u. 9: lieferung eines übeltäters, remissio, exhibitio delinquentis Stieler 1122;
wann ich mich werd dem feind zur lieferung bequemen,
dasz auch Bireno komm alsdann auf freie füsz.
D. v. d. Werder Ariost 9, 52, 6.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 6 (1880), Bd. VI (1885), Sp. 998, Z. 71.
Zitationshilfe
„lieferung“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/lieferung>, abgerufen am 26.02.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)