Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

liegerstatt, f.

liegerstatt, f.
für lagerstatt, vgl. sp. 71. zu den dort gegebenen belegen noch einige: bekam ich noch darzu die rothe ruhr mit einem groszen hauptwehe, worvon mir der kopf eben so sehr mit fabeln als mein ligerstatt mit unlust erfüllt wurde. Simpl. 3, 274 Kurz; zum dritten musz dem gesinde mit gebührendem unterhalt, essen, ligerstatt und besoldung .. begegnet werden. Hohberg 1, 191ᵇ;
mit ligerstadt, getrank und speisz.
H. Sachs 3, 2, 206ᵇ;
sol euch wol halten uberausz
beid mit ligerstat, speisz und trank.
5, 231ᵈ;
mit rosen mir bereitet
gar weich die ligerstat.
Spee trutzn. (1654) 47;
für das grab:
er (Christus) ausz tiefem schlaf erwecket
lasset seine ligerstatt.
249;
ligerstatt für das vieh Hohberg 2, 301ᵇ.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 6 (1880), Bd. VI (1885), Sp. 1018, Z. 49.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
lichterdampf linksgang
Zitationshilfe
„liegerstatt“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/liegerstatt>, abgerufen am 13.08.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)