Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

lilienglocke, f.

lilienglocke, f.:
die lilienglocke des zarten leibes. J. Paul Qu. Fixlein 52; gleichsam als schwebe die psyche nur über der lilienglocke des körpers und erschüttere und beuge sie nie. Tit. 2, 16; in die einsame, starre, stille welt hing gleichsam die lilienglocke eines fernen unendlichen frühlings, nämlich die sonne, weiter herein. biogr. belust. 1, 78.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 6 (1880), Bd. VI (1885), Sp. 1024, Z. 58.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
lichterdampf linksgang
Zitationshilfe
„lilienglocke“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/lilienglocke>, abgerufen am 15.08.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)