Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

linsenmehl, n.

linsenmehl, n.
mehl aus linsen: aus dem linsenmehl wird mit wasser und essig ein brei gekocht, welcher pflasterweise auf ein tuch gestrichen und übergelegt, seitenwehe und milzstechen vertreibet. öcon. lex. 1443.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 6 (1880), Bd. VI (1885), Sp. 1053, Z. 57.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
linkseitig lumpenmann
Zitationshilfe
„linsenmehl“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/linsenmehl>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)