Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

linslein, n.

linslein, n.
lenticula. Stieler 1164; linszle Maaler 274ᵃ; (ein affe) styg herab (vom baume) und nam der linsen ein hand vol, und do er wider uff den boum stygt, so velt jm ein linsenkorn von seiner hand. der aff liesz sich nit genügen der andern linsen in sinr hand und styg wider zuͦ der erden, das einig linszlin zuͦ holen. buch der beisp. 154, 4.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 6 (1880), Bd. VI (1885), Sp. 1054, Z. 1.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
linkseitig lumpenmann
Zitationshilfe
„linslein“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/linslein>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)