Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

lispler, lispeler, m.

lispler, lispeler, m.
der beim sprechen anstöszt, vergl. lisper: blesus ein lispler der etlich buͦchstaben nit auszsprechen kan. Dasypodius; blesus lischbeler Dief. 77ᵃ; liszbeler blaesus Maaler 274ᵃ; lispeler blaesus Schottel 1358. heute würden wir unter lispler (nach lispeln 2) einen menschen verstehen, der leise, flüsternd redet. in Tirol ist lispler ein name des kreuzschnabels (loxia curvirostra), ihm mit rücksicht auf die art seines singens gegeben. Schöpf 349.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 6 (1880), Bd. VI (1885), Sp. 1065, Z. 18.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
linkseitig lumpenmann
Zitationshilfe
„lispler“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/lispler>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)