Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

lohnarbeiter, m.

lohnarbeiter, m.
bei handarbeitern der auf lohn arbeitet, im gegensatz zu stückarbeiter, der auf stück arbeitet; sonst überhaupt arbeiter der lohn empfängt: nach seiner rückkehr behandelt wie ein kind vom hause, gerühmt, gepflegt, gehätschelt, und jetzt wieder gemiszhandelt wie ein lohnarbeiter, der das brot nicht verdient, welches man ihm hinwirft. Freytag soll u. haben 1, 568.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 6 (1880), Bd. VI (1885), Sp. 1137, Z. 24.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
linkseitig lumpenmann
Zitationshilfe
„lohnarbeiter“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/lohnarbeiter>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)