Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

luchspelz, m.

luchspelz, m.:
bisz der schlitten an einem eckstein in tausend stücke zersprang, und der stutzer in seinem luchsbelze auf dem eise herum baddelte, wie ein floh im ohre. Chr. Weise erzn. 190 Braune.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1881), Bd. VI (1885), Sp. 1224, Z. 28.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
linkseitig lumpenmann
Zitationshilfe
„luchspelz“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/luchspelz>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)