Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

luderchen, n.

luderchen, n.
nach luder 7, aber in scherzendem und halb kosendem sinne (vgl. auch schindluderchen):
herr Geist, der allen respect verdient ...
vernimmt, man habe sich erkühnt
die Schönheit über ihn zu setzen;
er macht daraus ein groszes wesen.
da kommt herr Hauch, uns längst bekannt
als würdger geistesrepräsentant,
fängt an, doch leider nicht galant,
dem luderchen den text zu lesen.
Göthe 3, 197 ('Geist und Schönheit im streit').
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1881), Bd. VI (1885), Sp. 1234, Z. 22.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
linkseitig lumpenmann
Zitationshilfe
„luderchen“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/luderchen>, abgerufen am 22.01.2022.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)