Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

luftart, f.

luftart, f.
mit beziehung auf luft 10: weder die luftart, noch das werkzeug, dessen sich die herren zu ihrem experimente bedient hatten, war ihm bekannt. Wieland 30, 7; dieses verhältnis (der brennbaren zu der atmosphärischen luft) bleibt in allen graden der ausdehnung beider luftarten. 89; der mit luftsäure gemengten luftart. A. v. Humboldt über gasarten (1799) s. 224; als die naturforschende welt sich eifrig beschäftigte die verschiedenen luftarten zu erkennen. Göthe 58, 89.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1881), Bd. VI (1885), Sp. 1247, Z. 25.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
linkseitig lumpenmann
Zitationshilfe
„luftart“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/luftart>, abgerufen am 23.01.2022.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)