Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

luftbett, n.

luftbett, n.
ein mit luft gefülltes bett oder kissen, das eine kühle lage gewährt. im vorigen jahrhundert war luftbett auch eine mit luft gefüllte sackartige maschine, vermittelst deren man auf dem wasser schwamm. Jacobsson 2, 641ᵃ.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1881), Bd. VI (1885), Sp. 1248, Z. 16.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
linkseitig lumpenmann
Zitationshilfe
„luftbett“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/luftbett>, abgerufen am 23.01.2022.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)