Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

luftgeist, m.

luftgeist, m.
geist der in der luft wohnt oder herscht: erdgeister, wassergeister, luftgeister. in der ältern physik aber das spezifische, das wesen der luft und ihre kraft:
dasz im winter, wenn es frieret,
es nicht immer gleiche kalt,
dasz man nicht im sommer spüret,
gleicher hitz und gluth gewalt,
diesz, wie viele weise gläuben,
ist dem luftgeist zuzuschreiben.
Brockes 2, 294.
vgl. dazu luftleib.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1881), Bd. VI (1885), Sp. 1253, Z. 42.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
linkseitig lumpenmann
Zitationshilfe
„luftgeist“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/luftgeist>, abgerufen am 27.01.2022.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)