Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

luftgespenst, n.

luftgespenst, n.
gespenst in der luft oder aus luft: er hielt das ganze abermals nur für eine erfindung, glaubte an keinen neuen Landauer, hielt den zurückgebliebenen cavalier für ein luftgespenst. Göthe 48, 185.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1881), Bd. VI (1885), Sp. 1253, Z. 80.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
linkseitig lumpenmann
Zitationshilfe
„luftgespenst“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/luftgespenst>, abgerufen am 27.01.2022.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)