Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

luftkreis, m.

luftkreis, m.
die einen himmelskörper oder eine strecke desselben umgebende luft: zur rechten wird sich, auf einem von pfauen gezogenen wagen, Juno, die göttin des luftkreises präsentieren. Wieland 30, 19; sie (die luft) drang pfeifend heraus, und wurde sichtbar, wie ein warmer dunst, der in einen weit kältern luftkreis übergeht. 83;
wenn es (das sonnenlicht) nemlich, wie der erden,
auch des mondes, luftkreis rührt.
Brockes 1, 300;
dehnet sich der luftkreis gerne,
weil die sonne hier nicht ferne.
302;
indem ihr (der sonne) sanfter strahl ie mehr und mehr
die wärme durch den luftkreis triebe.
4, 432;
vergebens hüllt die nacht mit dunstbeladnen flügeln
den luftkreis ein.
Wieland 22, 237 (Oberon 5, 85);
furchtbar drönte die erd; aufheulte der flammende luftkreis.
Pyrker Tunis. 8, 83;
nach luft 6 sp. 1245, auf die geistige atmosphäre gewendet: die innigsten freunde sind oft, der richtung und liebhaberei nach, ganz verschieden, sie leben in entgegengesetzten wirkungs- und luftkreisen. Göthe 45, 100; so schien der ganze boden durch verrath unterwühlt und der luftkreis von verschwörungen vergiftet. Sybel gesch. d. revol. 1, 183.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1881), Bd. VI (1885), Sp. 1257, Z. 51.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
linkseitig lumpenmann
Zitationshilfe
„luftkreis“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/luftkreis>, abgerufen am 27.01.2022.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)