Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

luftkunst, f.

luftkunst, f.
die kunst geister und luftgestalten zu beschwören, necromantie: uber die drei ist necromantia entstanden, das ist, die luftkunst. Paracelsus opp. 2, 198 B; im plur. luftkünste kunststücke eines luftspringers: macht denn der bajazzo nicht alle luftkünste des springers absichtlich recht ungelenk und langsam vor, damit der nachkommende künstler nachher durch den abstich desto herrlicher glänze? J. Paul dämmerungen 42.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1881), Bd. VI (1885), Sp. 1258, Z. 12.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
linkseitig lumpenmann
Zitationshilfe
„luftkunst“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/luftkunst>, abgerufen am 23.01.2022.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)