Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

luftwedel, m.

luftwedel, m.:
die pfauenfedern werden namentlich in China und Ostindien zu mancherlei schmuck, besonders zu anfertigung von sonnenschirmen und luftwedeln benutzt. Gutzkow unterhalt. am häusl. herd 1854 2, 745.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1881), Bd. VI (1885), Sp. 1265, Z. 23.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
linkseitig lumpenmann
Zitationshilfe
„luftwedel“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/luftwedel>, abgerufen am 27.01.2022.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)