Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

lumpengehalt, m.

lumpengehalt, m.
kleiner, armseliger gehalt: man möchte sich in die seele unseres jahrhunderts schämen, wenn man in unsern blättern stellenausschreibungen (an volksschulen) aus wohlhabenden gemeinden mit einem wahren lumpengehalt liest. zeitungsartikel von 1871.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1881), Bd. VI (1885), Sp. 1296, Z. 1.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
linkseitig lumpenmann
Zitationshilfe
„lumpengehalt“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/lumpengehalt>, abgerufen am 28.01.2022.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)