Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

lumpenschneider, m.

lumpenschneider, m.
1)
armseliger schneider, flickschneider: hosen- sive lumpenschneider, interpolator Stieler 1900; gleicherweise kam auch ein vorwitziger unverschambter schneider wider zuruck .. fort, fort, lumpenschneider, sprach der teufel. Philander 1 (1642), 260.
2)
schneidemaschine einer papierfabrik: in Deutschland hat man seit 30 oder 40 jahren ein weit künstlicheres, bequemeres und geschwinderes mittel (zum zerkleinern der lumpen), nämlich den lumpenschneider, ein schneidewerk, was vom wasser getrieben wird. Beckmann technologie (1777) s. 69.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1881), Bd. VI (1885), Sp. 1299, Z. 9.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
lumpenleute lügengeist
Zitationshilfe
„lumpenschneider“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/lumpenschneider>, abgerufen am 16.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)