Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

luntenhahn, m.

luntenhahn, m.
hahn an einem gewehr, in welchen die lunte eingespannt wird: von besonderem interesse ist auch ein gewehr mit der jahreszahl 1571, das eine doppelte zündvorrichtung hat, nämlich ein schon ursprüngliches steinschlosz und den luntenhahn. anz. für kunde d. d. vorz. 1868 s. 254.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1881), Bd. VI (1885), Sp. 1308, Z. 77.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
lumpenleute lügengeist
Zitationshilfe
„luntenhahn“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/luntenhahn>, abgerufen am 25.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)