Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

lustfreund, m.

lustfreund, m.
freund der lust, der fröhlichen stimmung:
wein wil von nöhten sein,
der giebt dem herzen herz, und stärket mark und bein.
das kan Lyeus thun, der starke, der bezwinger,
der lustfreund, herzenstrost, geistreger, sinnendringer.
Fleming 37;
lustfreunde als überschrift zu folgendem:
den beweinen wir am meisten, wenn er fort sich macht,
der am meisten, weil er lebte, mit uns hat gelacht.
Logau 2, 190, 72.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1881), Bd. VI (1885), Sp. 1335, Z. 60.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
lumpenleute lügengeist
Zitationshilfe
„lustfreund“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/lustfreund>, abgerufen am 31.07.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)