Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

mückenseiger, m.

mückenseiger, m.
nach der biblischen formel Matth. 23, 24 (s. unter mücke 4 sp. 2608) bezeichnung eines übelwollenden kleinigkeitskrämers: ir mückenseiger und kamelschlinger. Luther 5, 193ᵇ; du gottloser phariseer, du mückensäiger, warumb hältest du mir für übel, dasz ich solche exempel erzehlet habe? Schuppius 584; er wirft mir weiter vor, dasz ich oftmals nicht zwei oder drei taler im hause habe. allein wie ist der mückenseiger über mein geld kommen, dasz er es gezehlet hat? 586; so will ich obgemeldten .. mückenseigern das 23. cap. Matthäi zum durchlesen .. anrecommandiret haben. Felsenb., 2. vorrede; entstellt mückensäuger (wie mücken säugen für seigen): die erfahrung hat mich gelehret, dasz die welt voll phariseischer mückensäuger und sadduceischer camelschlucker sei. dasz ich nun so wol den mückensäugern als den camelverschluckern die larve vom angesicht reisze ... Schuppius 499; ein mückensäuger. Wieland 19, 232. vgl. auch mückensieber.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 14 (1885), Bd. VI (1885), Sp. 2613, Z. 39.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
mückendreck
Zitationshilfe
„mückenseiger“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/m%C3%BCckenseiger>, abgerufen am 08.05.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)