Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

mücklein, n.

mücklein, n.
kleine mücke oder fliege: culiculus, eine kleine schnake, mücklein Kirsch cornuc.; muscula, ein mückle, fliegle Dasypodius;
ein bräm nit in dem spinwep kläbt,
die kleinen mücklin es behebt.
Brant narrensch. 83, 24;
huͤt dich allzeit vor falschen weiben,
dann sie ein, wie der spinnen netz
die mücklin fangt, fahen zuletz.
Wickram bilg. H 3;
disz lob hette ein mücklein wol auf dem schwanz hinweg geführet. Kirchhof wendunm. (1602) 1, 140.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 14 (1885), Bd. VI (1885), Sp. 2615, Z. 49.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
mückendreck
Zitationshilfe
„mücklein“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/m%C3%BCcklein>, abgerufen am 17.06.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)