Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

mühesam, müheselig

mühesam, müheselig,
s.mühsam, ↗mühselig.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 14 (1885), Bd. VI (1885), Sp. 2635, Z. 59.

mühsam, adj. und adv.

mühsam, adj. und adv.
mit mühe verbunden, mühe zeigend oder habend.
1)
das wort, an stelle des älteren mühlich, mhd. müelîch getreten, kann erst seit dem 15. jahrh. nachgewiesen werden. zu dieser zeit und noch später schlieszt es sich an mühe 2 sp. 2626 im sinne von beschwerde, plage an, und steht von lebenden wesen, als geplagt, gequält: und seint (gewisse kranke) geneigt uff die morpheam, i. das sye gel flächten haben in jrem leib, zuͦ zeiten grosze und etliche klein, und deszhalb muͤgsam und gähzornig. Gersdorf feldb. d. wundarzn. (1528) 87;
(der esel) welches ein ganz mühsammes thier,
das immer arbeit für und für,
friszt übel und wird hart geschlagen.
Eyring 1, 534;
es ist kein mühsamer, kein ärmer mensch, als ich.
ich bin zu steter angst und leiden nur gebohren.
Fleming 19;
man schröpft, purgiert, verschreibt,
man fragt die bücher aus, befördert, stillt und treibt
schweisz, monat und urin, und hilft, mit einem worte,
der mühsamen natur fast nie am rechten orte.
Günther 383;
von einem orte oder zustande, voll beschwerde oder plage: aus diesem elenden und mühesamen jammerthal. Schuppius 493; etwas ist mühsam, mit plage verbunden: es wer gewönlich gewest, das die huldunge an vier enden geschehe, das möchte unserm gnedigen herren muhesam sein zu gehen. Spittendorf 224 Opel;
dieweil es aber mühsam ist
gahr ohne freundschaft leben,
so wollest du zur jeden frist
mir solche gönner geben,
auf die man künlich bauen kan.
Rist himml. lieder 3, 187.
2)
seit dem 17. jh. namentlich begegnet mühsam häufiger, nun an mühe nr. 4 sp. 2628 im sinne von anstrengung, arbeit angeschlossen, und zunächst auf personen bezogen, sich mühe gebend, arbeitsam, fleiszig: ein mühsamer knecht, laboriosus servus Steinbach 2, 80; beschauet die mühsame spinne, deren geweb beinahe ein wunderwerk ist! Simpl. 1, 157 Kurz; gern in verbindungen sich mühsam bezeugen, mühsam sein zu etwas, um etwas: lana caprina ist das jenige ding, so alles regiret und beherschet, darumb alles was nur ist, sich mühesam und geschäftig bezeuget. Schuppius 414; ich verneme gerne, das du dich in meinen geschäften treufleiszig verhälst, zu allem unverdrossen mühsam bist. Butschky kanzl. 242; fauler! man hat nichts umbsonst, greife deinen geldsack an und lasz deine hände mühsam sein, so wirst du nicht mehr sagen, es kan keine wahre corallen-tinctur gemacht werden. med. maulaffe 669; mühsam sein mit zu und folgendem infinitiv, sich mühe gebend, beflissen: sein hoffmeister ist mühsam, den einsamen und betrübten prinz von den wäldern abzuhalten. Hallmann Antioch. von Stratonica, vorrede; so vorsichtig ein andrer richter ist, um zu verbergen, dasz er sich habe bestechen lassen: so mühsam ist dieser, es allen zu sagen, von denen er itzt oder künftig geschenke vermuthen kann. Rabener sat. 3, 111; müssen ihnen nicht die augen vor freuden übergehn, wenn sie sehen, wie mühsam ich bin, sie reich und glücklich zu machen? 198; wir mannspersonen sind allerdings sehr mühsam, ihre (des schönen geschlechts) fehler auszuspähen. briefe 47;
wir musten alle völker zu todtengräbern haben,
eh Deutschland in sich selbsten sie kunten recht vergraben.
noch sind sie mehr jetzt mühsam den cörper zu verwahren,
dasz in jhn neue geister nicht etwa wieder fahren.
Logau 3, 190, 97;
ich werde mühsam sein, das urtheil zu vollziehn.
Hallmann Mariamne 81;
adverbial:
liebe, die, die so gar mühsam dir in deiner arbeit stehn,
sind gemeinlich die, die fleiszig andrer arbeit müszig gehn.
Logau 3, 55, 93 ('liebes-arbeit').
3)
gesteigert zu der bedeutung sorgfältig, sorgsam: er soll sein leidlich, mühsam in reden, und ein jeden, der für jhn begert, für sich lassen. Fronsperger kriegsb. 1, 59ᵃ; es ist die verwegene künheit glücklicher als der mühsame fleisz gelehrter leute. Schuppius 532; es (das jagen der wasserschnepfe) ist aber nur für einen mühsamen jäger, weil man dabei stark im moraste baden musz. Döbel (1754) 2, 182; adverbial: wie sie meinen willen in allen stücken mühesamst erfüllen möchten. ehe eines mannes 305;
der wohlstand kömmt mich an, ietzt will ich zärtlich heiszen,
das abgeschabte kleid wird mühsam ausgekehrt.
es müssen schnallen, schuh von kreid und kohlen gleiszen.
Günther 581.
4)
mühsam, von einer arbeit, die anstrengung erheischt: ein mühsames amt, munus laboriosum. Steinbach 2, 80; eine mühsame sache, res operosa, eine sehr mühsame sache, res magni negotii. ebenda; was sehr mühsam ist, quod magni laboris est. ebenda;
doch, stolz, wie ich auf deinen beifall bin,
find ich mehr schmeichelndes als mühsames darin,
bedenken dieser art zu heben.
Wieland 17, 236 (Idris 4, 47);
aber so sehr, als du, verachte ich gewisse gelehrte arbeiten nicht, die, dem ersten anschein nach, mühsamer als nützlich sind. Lessing 12, 396; mühsam erlangen, magno cum labore consequi. Steinbach 2, 80;
der unverdroszne fleisz,
dem nichts zu mühsam fiel.
Chr. Gryphius poet. wälder 2, 121.
5)
auch hier steigerung des begriffs, mühsam heiszt seit dem vorigen jahrh. und jetzt durchaus nur noch mit schwerer mühe verbunden, grosze anstrengung erfordernd; in manigfacher anwendung: dasz wir den alten in unsern gedichten so weit nachstehen, dasz wir gezwungener und mühsamer sind, als sie. Gellert 5, 266; der weg der tugend, so mühsam er auch sein mag. 6, 132; dasz wir die mühsame furche des lebens ganz durchackern sollten und entkräftet an dem ziele hinsänken. Klinger 3, 287; ein steiler mühsamer pfad. 4, 3; eine einleitung voll unverstand, knarrender mühsamer Schweizerprose. Lichtenberg 4, 78; ich verlange nach lebendiger umgebung, nach scherz ohne mühsame anstalt. Arnim Hollins liebeleben 20 Minor; eine mühsame arbeit; ein mühsames leben, dasein; der ärztliche beruf ist ein mühsamer beruf; bei den kupferstechern die mühsame manier, der leichtigkeit des grabstichels, oder der leichten manier entgegengesetzt. Jacobsson 3, 99ᵇ; etwas ist mühsam: wenn die schaubühne so eingerichtet ist, wie sie sein soll: so verdient sie alle diejenige hochachtung, welche man einer sittenschule schuldig ist; und dennoch halte ich es für mühsam, die beispiele derer beizubringen, welche durch die schaubühne gebessert worden sind. Rabener sat. 1, 160;
o freund! rief einer von den höhen,
der weg zu uns ist nicht so leicht zu gehen.
der berg ist steil, und mühsam jeder schritt.
Gellert 1, 194;
wie schwer, wie mühsam ists, sich schätze zu erwerben!
2, 17;
als adverb: bald verschlafen wir mitten in der arbeit die gelegenheiten zu guten einfällen und zierrathen, und bald suchen wir sie gar zu mühsam auf. 1, xlv; dampf, der über den salzkothen mühsam sich erhebt. Arnim schaub. 1, 153;
so mühsam gibt ein volk, verliebt in einen satz,
den die natur gelehrt, der gegenlehre platz.
Drollinger 51;
der wandrer setzt, mit bittrer klage,
dasz Zevs mit fleisz die menschen plage,
die saure reise mühsam fort.
Gellert 1, 74;
dich (dichtkunst) musz der taube wille hören,
die du nicht fremden schulwitz liebst,
und was die weisen mühsam lehren,
uns zu empfinden giebst.
Uz 1, 181;
nur mühsam zog er (der pfau) seinen schwanz.
Blumauer 2, 95;
andre
stöhnten und schöpften,
mühsam und zagend, aus zerbrochnem nachen
sich erneuende fluthen.
Stolberg 1, 264;
wie mühsam sucht durch rang und ahnen
die leidende natur sich bahnen!
Schiller hist.-krit. ausg. 3, 164;
mühsam ist weniger als mühselig: die leistungen des einzelnen, der sein ganzes leben mühsam, vielleicht oft mühselig zubrachte, um das ihm eingeborne talent auszubilden. Göthe 55, 325; wie ich mich aus manchem spätern schiffbruch ... mühsam rettete und mühselig erholte. an Zelter 187.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 14 (1885), Bd. VI (1885), Sp. 2648, Z. 12.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
mückendreck
Zitationshilfe
„mühesam“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/m%C3%BChesam>, abgerufen am 08.05.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)