Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

mühewaltung, mühwaltung, f.

mühewaltung, mühwaltung, f.
das walten, dasein und anwendung einer mühe: mühwaltung, bemühung, occupatio, labor Frisch 1, 672ᵃ; ich lebe der zuversicht, die vilheit seiner mühwaltung werden di müden glider bisher zu keiner antwort (auf briefe) haben verstatten wollen. Butschky kanzl. 57; dank vor die mühwaltung ablegen. Chr. Weise comöd. 123; wenn sie hierinnen die stelle eines mäklers wohl vertreten, so werde ich für diese mühwaltung nicht unerkenntlich sein. J. E. Schlegel 5, 179; gleichwol sahe er niemand der seinem bedunken nach dieser mühewaltung würdig seie. gespenst 256; so musz ich zu dem resultate kommen, dasz der verfasser .. die geschichtliche wahrheit nur einer sehr leichten mühwaltung werth gehalten hat. Dahlmann dän. gesch. 1, 100; war bereit zu jeder mühwaltung. Sybel gesch. d. revolutionszeit 4, 49; eine mühewaltung auf sich, über sich nehmen: so dörfen wir uns denn die mühwaltung nicht nehmen, ihnen zu erzehlen, wie [wir] unsere kinder gefunden. A. Gryphius (1698) 1, 948; und was hab ich nicht für auszerordentliche mühewaltung über mich genommen. ehe eines mannes 36; ich als der jüngste wolte diese mühwaltung gern auf mich nehmen. Felsenburg 4, 267; mir hats dabei allzeit im herzen weh gethan, wenn rechtliche schreiber die mühwaltung über sich genommen haben, sich gegen die angriffe solcher leute zu vertheidigen. Klopstock 12, 262.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 14 (1885), Bd. VI (1885), Sp. 2635, Z. 78.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
mückendreck
Zitationshilfe
„mühewaltung“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/m%C3%BChewaltung>, abgerufen am 04.08.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)