Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

mühlboden, m.

mühlboden, m.
fuszboden in einer mühle: der mühlboden, so rein gehalten werden sol, damit was darinnen gemessen oder verschüttet würde, dasselbe wider sauber möge aufgekehret, und den mahlgästen möge zugestellet werden. Löhneysz regierkunst (1679) 312ᵃ.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 14 (1885), Bd. VI (1885), Sp. 2636, Z. 49.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
mückendreck
Zitationshilfe
„mühlboden“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/m%C3%BChlboden>, abgerufen am 08.05.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)