Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

mühlengang, m.

mühlengang, m.
gang einer mühle: mülengang, molae circinatio, versatio Stieler 623; so hat denn die maschine ihren ordentlichen mühlengang. J. Paul flegelj. 1, 19; mahlgang einer mühle: da war so eine gemeinwiese, eine kleine fischerei, ein mühlengang, das alles liesz sich für einen mäszigen pacht herrlich mit dem gute verbinden. Klinger 9, 110; und was sagst du nun zu diesem projekt und mühlengang — wodurch wir beide herrlich den mahlgästen himmelbrod verschaffen können, und uns erdenbrod, was sagst du zu dieser musenrosmühle? J. Paul flegelj. 1, 114. vgl.mühlgang.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 14 (1885), Bd. VI (1885), Sp. 2639, Z. 66.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
mückendreck
Zitationshilfe
„mühlengang“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/m%C3%BChlengang>, abgerufen am 08.05.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)