Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

mühlichkeit, f.

mühlichkeit, f.
zustand der beschwerde und anstrengung: da ich der mühlichkeit und arbeit weiche. Fischart podagr. trostb. (1577) J 3ᵃ;
die kein müh nimmermeh schewen zu förderen diese (kunst),
sonderen die mühlichait rechenen für müsiggang süse.
Garg. 40ᵃ.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 14 (1885), Bd. VI (1885), Sp. 2642, Z. 13.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
mückendreck
Zitationshilfe
„mühlichkeit“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/m%C3%BChlichkeit>, abgerufen am 08.05.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)