Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

mündlein, m.

mündlein, m.
vgl.mündel.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 15 (1885), Bd. VI (1885), Sp. 2689, Z. 45.

mündlein, n.

mündlein, n.
kleiner, zierlicher mund; mhd. mündelîn, mündel.
1)
zärtlicher und bis heute gebliebener dichterischer ausdruck für den kleinen mund eines kindes, eines jungen mädchens, der geliebten: oscillum, mundelein, mundlein Dief. 402ᵃ; ein kleins mündle oder müle, oscillum, das mündle, osculum, buccula Maaler 294ᶜ;
da wirt er loben offenbar,
jr glitzend schön goldtfarbes har, ..
jr mündlin rot wie ein rubin.
Grobian. J 1ᵃ (v. 2133);
ein kuss von deinem mündelein.
Weckherlin 775;
einig süszes mündelein,
röter den ein röselein.
ders. bei Opitz (1624) 202;
ach leben, lasz mich doch dein mündelein betrachten,
thu doch die lippen auf, auf dasz ich sehe drein.
P. Fleming 173;
geschieht es, dasz vielleicht ein ander ihr schleicht nach, ..
und will mit hinterlist ihr süszes mündlein küssen.
656;
der zum ersten sagte: küssen,
wolte, glaub ich, sagen: süszen;
dann den süszen honig-thaw
gibt desz mündleins rosen-aw.
Logau 1, 160, 85;
die süsze näscherei, ein lieblich mündlein-kuss
macht zwar niemanden fett, stillt aber viel verdrusz.
2, 6, 15;
er (ein gestorbenes kind) sieht und hört der engel mund,
sein mündlein hilft selbst singen.
P. Gerhard 102, 66;
vergönne mir, o Jesulein,
dasz ich dein mündlein küsse,
das mündlein, das den süszen wein,
auch milch und honigflüsse
weit übertrifft in seiner kraft.
159, 37 (weihnachtlied);
leis ihr mündlein mit einem kuss mir dankte.
Hölty 83 Halm;
auf meiner herzliebsten mündlein klein
mach ich die besten terzinen.
H. Heine 15, 96;
spitz das mündlin, ein spiel. Garg. 169ᵇ.
2)
für die inhaberin des mündchens:
und der uns scheidet, das ist der tod,
er scheidet so manches mündlein roth.
Erk liederhort s. 209;
in der anrede:
nuͦn gsegn dich got,
mein mündlein rot,
und dank dir got von herzen.
Peter Schöffers liedersamml. (1513) nr. 34;
ach herzigs herz, schöns mündlein rot,
ich wünsch dir glück und heil von gott.
Th. Elsbeth newe auszerles. weltl. lieder (1599) nr. 5.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 15 (1885), Bd. VI (1885), Sp. 2689, Z. 46.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
mückendreck
Zitationshilfe
„mündlein“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/m%C3%BCndlein>, abgerufen am 10.05.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)