Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

münzengepräge, n.

münzengepräge, n.
das auf münzen geprägte: unter allen bildenden künsten ist das münzengepräge am wenigsten freies kunstwerk. Herder zur litt. 14, 195. vergl.münzgepräge.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 15 (1885), Bd. VI (1885), Sp. 2707, Z. 74.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
mückendreck
Zitationshilfe
„münzengepräge“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/m%C3%BCnzengepr%C3%A4ge>, abgerufen am 26.11.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)