Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

machthandlung, f.

machthandlung, f.:
ich frage euch ernstlich über euer recht, moralischen freien wesen die neigungen oder gar den schein derselben vorzuschreiben, und durch éine machthandlung den giftigen bleizepter über ein ganzes freies leben auszustrecken. J. Paul Tit. 2, 175.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 8 (1881), Bd. VI (1885), Sp. 1407, Z. 24.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
mannshoch
Zitationshilfe
„machthandlung“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/machthandlung>, abgerufen am 04.12.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)