Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

machtweib, n.

machtweib, n.
gewalt ausübendes weib: Mathilde. Wallrod, hast du mich lieb? Wallr. machtweib, das mich durchlebt vom wirbel bis in die zehe hinunter, mit meinem sein wie mit einem ball spielt! Fr. Müller 3, 179.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 8 (1881), Bd. VI (1885), Sp. 1415, Z. 69.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
mannshoch
Zitationshilfe
„machtweib“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/machtweib>, abgerufen am 01.12.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)