Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

magdthum, m. und n.

magdthum, m. und n.
jungfräulichkeit, mhd. magettuom, magetuom: virginitas magetdom Dief. 622ᵃ; wenn ein weibsbilde dem herrn ein gelübde thut, und sich verbindet, weil sie in jrs vaters hause und im magdthum ist. 4 Mos. 30, 4; wie er sie nit als für sein eigen, sunder zu schanden hinfüren und sie irer ehren und magdtum berauben wölt. Livius v. Schöfferlin 47; im 17. jahrh. noch aus der bibel gekannt (vgl. Schottel 383ᵃ), in der modernen sprache aufgefrischt: in ihren (der Jenny Lind) blauen augen schwimmt nordisches gemüth und mondschein, und in ihrer kehle tönt die reinste jungfräulichkeit! das ist es. maidenhood is in her voice, das sagten alle old spinsters von London ... und ganz Groszbritannien feierte in Jenny Lind das singende magdthum, die gesungene jungferschaft. H. Heine 11, 434. Häufiger war die form magthum: virginitas magethum, megethum, magtum Dief. 622ᵃ; eine hübsche junge tochter beklagt sich, das ein junger gesell ir den magtumb genommen hette. Pauli schimpf 101; darumb stilt der einem meidlin das edelste kleinod, .. welcher jr mit süszen worten den magthumb abstilt. Agr. spr. 255ᵇ;
si vlâhten sich beid under ein,
als eʒ gezam der minne.
diu werde küneginne
schiet von ir magetuome.
ir kiuscheite bluome
wart nâch ir willen ab genomen.
troj. krieg 9147;
du weist ich bin din eelich wyb,
und hast mir selb den magthum gnommen.
fastn. sp. 864, 22;
selbst zu mägten zurückgegangen: der mägdten, die junkfrauwschaft, virginitas. Maaler 280ᵈ.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 8 (1881), Bd. VI (1885), Sp. 1435, Z. 13.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
mannshoch
Zitationshilfe
„magdthum“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/magdthum>, abgerufen am 26.11.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)