Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

magerkraut, n.

magerkraut, n.
gallium. Frisch 1, 633ᶜ, labkraut. auch mager geschmelztes kraut; als spottname für eine dürftige: ich habe jüngst gesehen, dasz ihre mutter, welche hiebevor von allen nachbarn verachtet und Thrin Magerkohl (Catharina Magerkraut) genennet wurde, von vornehmen cavalliern respectiret und geehret wurde, als wann sie eine von adel were. Schuppius 471.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 8 (1881), Bd. VI (1885), Sp. 1445, Z. 11.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
mannshoch
Zitationshilfe
„magerkraut“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/magerkraut>, abgerufen am 27.11.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)