Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

maklig, adj.

maklig, adj.
mäkelnd, krittelnd, an allem etwas aussetzend?:
davon sprach ihm ein geistlich schaf,
das er auf hohem wege traf,
das eine maklige frau im bett,
viel kinder und viel zehnten hätt.
Göthe 56, 27.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 8 (1881), Bd. VI (1885), Sp. 1492, Z. 36.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
mannshoch
Zitationshilfe
„maklig“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/maklig>, abgerufen am 04.12.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)