Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

makrele, f.

makrele, f.
1)
der seefisch scomber scombrus. Nemnich 4, 1258; franz. maquereau, engl. mackarel, niederl. makreel (der fisch wird meist in Frankreich gefangen und der name hat sich wol von daher verbreitet); mittellat. macarellus u. ähnl.: macrellus, matrellus macrel, maccarel, maccaril, matrel Dief. 342ᵃ; die makreel, scomber, scombrus, ein seefisch etwan ellen lang. Frisch 1, 636ᶜ; bei Steinbach 1, 10 aber der mackrel, ein meerfisch, lacertus, scomber, macrellus; von den fischen waren aale, makrelen, kabeljaus und einige schollenarten meine lieblinge. Seume mein leben 66; land ist nun so wohlfeil zu kaufen, wie stinkende makrelen. Shakesp. Heinrich IV, 1, 2, 4 (you may buy land now as cheap as stinking mackarel).
2)
makrele aber auch der fluszfisch cyprinus nasus, die nase, so in Köln, Bonn, an der Mosel und wol auch noch anderswo: were sach, das im meircz in einchen enden der wasser tuschent den czwein bechen eincher macrelen reiff veil, so enhaben noch enmogen sulche bestender noch imans des reiffs zu genieszen noch zu gebruichen. weisth. 2, 62 (Saar, 15. jahrh.); das imant mit flysz oder vursatz in dem reiff sulche macrelen finge. ebenda;
wer kann jede gattung (fische) zällen,
die in flüss- und bächen sind?
karpen, quappen, lachs, makrelen,
dorsch, forellen, zungen, stint ...
Brockes 1, 308.
3)
am Rhein, an der Mosel, im Elsasz, in Westfalen ist makrele endlich auch verächtliche bezeichnung einer weiblichen person, wie weibsstück, weibsbild:
(die laute) macht nicht die leüt doll, dumm und stumm
gleich wie die hörner und die schellen,
welche die bachischen macrellen
bewegten, dasz sie gar ermördten
den Orpheum, den kunstgelehrten.
Fischart dicht. 3, 20, 446 Kurz.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 8 (1881), Bd. VI (1885), Sp. 1492, Z. 41.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
mannshoch
Zitationshilfe
„makrele“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/makrele>, abgerufen am 26.11.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)