Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

mannesgefühl, n.

mannesgefühl, n.:
und so fühlt er die herrliche last, die wärme des herzens,
und den balsam des athems, an seinen lippen verhauchet,
trug mit mannesgefühl die heldengrösze des weibes.
Göthe 40, 320.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 9 (1882), Bd. VI (1885), Sp. 1579, Z. 71.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
mannshoch
Zitationshilfe
„mannesgefühl“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/mannesgef%C3%BChl>, abgerufen am 28.11.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)