Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

marderbalg, m.

marderbalg, m.
balg eines marders: (der jagdbediente soll) der herrschaft an verziechn gebn die mäderpälg, umb das hat er die recht, wo er dem mader rycht (fallen stellt), das sol man im mit rüe und unbekümert lassen. weisth. 3, 660 (Baiern, von 1431); dem maderpalg. 661.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 9 (1882), Bd. VI (1885), Sp. 1622, Z. 63.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
mannsherz mattweisz
Zitationshilfe
„marderbalg“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/marderbalg>, abgerufen am 05.12.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)