Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

marienbad, n.

marienbad, n.
balneum Mariae, frauenbad; ein gefäsz mit wasser, unter welches feuer angemacht wird, um ein anderes gefäsz darein zu setzen und zu destillieren. Jacobsson 3, 21ᵇ.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 9 (1882), Bd. VI (1885), Sp. 1626, Z. 23.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
mannsherz mattweisz
Zitationshilfe
„marienbad“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/marienbad>, abgerufen am 29.11.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)