Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

markleute

markleute,
plur. genossen einer mark, mhd. marcliute. weisth. 1, 414 (s. d. stelle unter markherr); bewohner eines grenzlandes: er bot uns an, seinem heere bei einem zuge zu folgen, den er ostwärts gegen die markleute an der Donau rüstete. Freytag ahnen 1, 108.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 9 (1882), Bd. VI (1885), Sp. 1641, Z. 49.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
mannsherz mattweisz
Zitationshilfe
„markleute“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/markleute>, abgerufen am 04.12.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)