Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

marklosung, f.

marklosung, f.
1)
zeichen, welches unter den grenzstein gelegt wird. vgl. dazu losung 2, sp. 1199.
2)
anders marklosung, auch marklösung, eine art des näherrechts, kraft dessen nichts aus der mark eines ortes an einen fremden verkauft werden darf, oder, wenn es geschehen, wieder zurück gelöst werden kann. Adelung; vgl. dazu losung 2, sp. 1201, und lösung 5, sp. 1203.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 9 (1882), Bd. VI (1885), Sp. 1641, Z. 75.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
mannsherz mattweisz
Zitationshilfe
„marklosung“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/marklosung>, abgerufen am 08.12.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)