Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

marktamtmann, m.

marktamtmann, m.
amtmann über einen marktflecken: den marktamptman hat der richter daselbs (zu Tegernsee) zu setzen und zu entsetzen nach des prelaten rat und willen. weisth. 6, 178 (15. jahrh.).
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 9 (1882), Bd. VI (1885), Sp. 1650, Z. 19.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
mannsherz mattweisz
Zitationshilfe
„marktamtmann“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/marktamtmann>, abgerufen am 26.11.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)