Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

marktwaare, f.

marktwaare, f.
waare für den markt oder auf dem markte gekauft: diese schuhe werden nicht auf bestellung gemacht, sondern sind marktwaare; an der andern seite, hinter der angesehenen bürgersfrau, sieht man ihre magd einen wohlgeflochtenen, mit marktwaaren schon einigermaszen versehenen korb tragen. Göthe 31, 218.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 9 (1882), Bd. VI (1885), Sp. 1656, Z. 47.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
mannsherz mattweisz
Zitationshilfe
„marktwaare“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/marktwaare>, abgerufen am 04.12.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)