Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

marmorgeländer, n.

marmorgeländer, n.
marmornes geländer:
aber es zog im seitenpallast, von einsamen lampen
halb durchdämmert, ein kreisender gang sich hinüber zum richtsaal.
dort, an ein marmorgeländer gebückt, stand unter den frauen
Portia.
Klopstock 4, 18 (Mess. 6, 240).
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 9 (1882), Bd. VI (1885), Sp. 1664, Z. 79.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
mannsherz mattweisz
Zitationshilfe
„marmorgeländer“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/marmorgel%C3%A4nder>, abgerufen am 04.12.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)