Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

marmorglanz, m.

marmorglanz, m.
glanz vom marmor:
der frembde, so zu Rom bestürzt herumb spatziret, ..
lernt dasz der marmorglanz, die bogen, diese pracht
durch vieler jahre neid zu nichte wird gemacht.
Opitz 1, 424.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 9 (1882), Bd. VI (1885), Sp. 1665, Z. 5.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
mannsherz mattweisz
Zitationshilfe
„marmorglanz“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/marmorglanz>, abgerufen am 30.11.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)