Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

marmorhart, adj.

marmorhart, adj.
hart wie marmor:
und ob sie gleich mit müh kaum über sich gewann,
dem marmorharten jungen mann
in ihren armen nicht empfindung abzuzwingen.
Wieland 23, 235 (Oberon 11, 60).
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 9 (1882), Bd. VI (1885), Sp. 1665, Z. 54.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
mannsherz mattweisz
Zitationshilfe
„marmorhart“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/marmorhart>, abgerufen am 01.12.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)