Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

marterfriede, m.

marterfriede, m.
friede in qualen: und himmel, worüber und wofür wurden nicht oft kriege erklärt, d. h. ländern der jahrlange geburtschmerz zur entbindung eines marterfriedens verordnet? J. Paul dämmerungen s. 57.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 9 (1882), Bd. VI (1885), Sp. 1682, Z. 63.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
mannsherz mattweisz
Zitationshilfe
„marterfriede“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/marterfriede>, abgerufen am 01.12.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)