Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

marterort, m.

marterort, m.
catasta. Stieler 1395; ort wo man sich quält:
wir gehen eben fort.
was ist das für ein marterort?
was heiszt das für ein leben führen,
sich und die jungens ennuyiren? (Mephistopheles zu Faust).
Göthe 12, 91.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 9 (1882), Bd. VI (1885), Sp. 1686, Z. 38.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
mannsherz mattweisz
Zitationshilfe
„marterort“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/marterort>, abgerufen am 08.12.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)