Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

mattenflachs, m.

mattenflachs, m.
eriophorum, wollgras, wiesenwolle: mattenflachs, centunculus Maaler 284ᵈ; mattenflachs oder wysenwollen. Bock kräuterb. 541; disz gramen heist mattenflachs oder wysenwoll, weil es am obersten theil der hälmer weiche, zottechte und bartechte äher gewinnt, so sich dem flachsz oder wollen vergleicht. ebenda. mattenflachs auch das ruhrkraut, gnaphalium. Nemnich.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 10 (1882), Bd. VI (1885), Sp. 1765, Z. 20.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
mannsherz mattweisz
Zitationshilfe
„mattenflachs“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/mattenflachs>, abgerufen am 02.12.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)