Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

mattlächelnd, part.

mattlächelnd, part.:
deutete ich mattlächelnd dahin. Thümmel 5, 491;
von dem lager
schaute sie, welche mit schmerzen gebahr, mattlächelndes blickes,
oft nach der schwebenden wieg, und des töchterchens lieblichem
antlitz.
Voss 2, 14.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 10 (1882), Bd. VI (1885), Sp. 1767, Z. 64.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
mannsherz mattweisz
Zitationshilfe
„mattlächelnd“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/mattl%C3%A4chelnd>, abgerufen am 28.11.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)