Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

matzicht, matzig, adj.

matzicht, matzig, adj.
nach art eines matzes, schwach, unwert, thöricht: ein matzicht pferd, equus frigosus. Frisch 1, 652ᵃ; ein matziger kerl, tölpel, klotz, truncus. ebenda; vgl. matz 4. schwäb. mazzig nicht ausgebacken, nicht ausgekocht, z. b. mehlspeisen, kuchen Schmid 380, wahrscheinlicher nach matz 8, als nach dem judendeutschen matze.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 10 (1882), Bd. VI (1885), Sp. 1770, Z. 71.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
mattvergoldung meierblume
Zitationshilfe
„matzicht“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/matzicht>, abgerufen am 09.12.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)